Innakademie INN AK
Schulungen und Seminare für Manuelle LymphdrainageInnakademie INN AK - Schulungen und Seminare für Manuelle Lymphdrainage  
 
 
 
Manuelle Lymphdrainage / Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (ML/KPE)
Zertifizierter Bildungsträger nach AZAV - DIN EN ISO 9001:2008
 

Die Manuelle Lymphdrainage

Der vierwöchige Zertifizierungskurs „Manuelle Lymphdrainage“ bzw.
Manuelle Lymphdrainage/Komplexe Physikalische Entstauungstherapie/ Ödemtherapie, kurz „ML/KPE“

 

Manuelle Lymphdrainage (ML)

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine vom dänischen Masseur Dr. phil. Emil Vodder (1896 – 1986) entwickelte Therapiemethode, deren Grundlage die mechanische Manipulation der Lymphgefäße durch die Hand des Therapeuten ist. Die Griffe basieren auf den von Vodder entwickelten Grundgriffen und sind selbstverständlich den zwischenzeitlichen Erkenntnissen der Anatomie und Physiologie des Lymphsystems angepasst bzw. modifiziert worden. Neben dem Erlernen dieser Grifftechnik und deren Modifikationen ist natürlich die Verbindung dieser Grifftechnik und ihre Wirkung auf das LGS mit den aktuellen Kenntnissen der lymphologischen Medizin, speziell mit der Anatomie, der Physiologie und der Pathophysiologie von zentraler Bedeutung der Ausbildung.

Die spezielle Grifftechnik der ML hat zwei Hauptwirkungen auf das Lymphgefäßsystem:

  1. Die Verbesserung der Lymphbildung - damit meinen wir die Aufnahme von interstitieller, lymphpflichtiger Last aus dem Interstitium ins initiale Lymphgefäß (Lymphkapillare).
  2. Die Steigerung der Lymphangiomotorik - durch die ML wird sowohl die Frequenz als auch die Amplitude der Lymphangiomotorik erhöht, d.h. die mechanische Manipulation der speziellen Griffe führt zu einer Steigerung des Lymphzeitvolumens und somit zu einem schnelleren Abtransport der lymphpflichtigen Lasten zurück in den Blutkreislauf.

Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE)

Der Begriff KPE wurde von Prof. Prof. Dr. med. Michael Földi geprägt, einem brillianten Wissenschaftler auf dem Gebiet der Lymphologie, und erklärt die komplexe, umfassende und einzig wirksame Therapiekombination des Lymphödems. Zu den unverzichtbaren Therapiemaßnahmen gehören die Manuelle Lymphdrainage, die Kompressionsbandage, die entstauende Krankengymnastik bzw. Bewergungstherapie sowie andere notwendige Maßnahmen. Selbstverständlich erlernen Sie in unseren Kursen den professionellen Umgang mit den zuvor genannten Therapiemethoden.

 

Anerkennung der Krankenkassen

Die gesamte Ausbildung erfolgt nach den gültigen Richtlinien bzw. dem Rahmenlehrplan der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Berufsverbände.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zeugnis, das als Nachweis gegenüber den Sozialversicherungsträgern gilt.


Praxisnahe Ausbildung

Durch die direkte Anbindung an das Kreiskrankenhaus in Simbach am Inn, an das Ambulante Rehazentrum IFARUS in Berlin sowie durch den Kliniktag im Kreiskrankenhaus Freising auf der lymphologischen Station von Herrn Dr. med. Sören Sörensen ermöglichen wir unseren Kursteilnehmern eine sehr praxisnahe Ausbildung nach dem Grundsatz „learning by doing“. Eigenständige Erkenntnisarbeit und eine strukturierte Hospitation ermöglichen eine problemorientierte Aus- und Weiterbildung.

Theoretisches Grundlagenwissen wird anschaulich von erfahrenen Lehrkräften bei der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für konkrete physiotherapeutische Probleme vermittelt. Der Lernende erwirbt so an exemplarischen Fallbeispielen eine cognitive, emotionale und handlungsbezogene Kompetenz. Unsere Kursteilnehmer schätzen nicht nur die fachliche Kompetenz unserer Dozenten, sondern auch deren pädagogische Fähigkeiten, Wissen anschaulich und dauerhaft zu vermitteln. Unterricht wird in entspannter Atmosphäre zu einem fachlichen und menschlichen Erlebnis.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Zertifizierungskurs ML/KPE ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Physiotherapeut/in, Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in oder Arzt/Ärztin. Bitte legen Sie bei Kursbeginn einer Kopie Ihrer Berufsurkunde vor. Sollten sie Ihnen noch nicht vorliegen, benötigen wir eine Bestätigung Ihrer Schule und/oder Ihrer Praktikumsstelle über den erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung.


AZAV Träger- und Maßnahmenzulassung

Unsere ML/KPE-Kurse sind zertifiziert nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Sollten Sie einen Anspruch auf Förderung durch die Agentur für Arbeit haben, können Sie Ihren Bildungsgutschein bei uns einreichen.




Kurstermine nach Standorten

» Termine in Berlin
» Termine in München
» Termine in Potsdam
» Termine in Simbach
» Termine in Cham
» Termine in Erlangen
» Termine in Bayreuth
 

Seite drucken     nach oben
Kontakt
INN AK Innakademie
Heraklithstraße 1a
D-84359 Simbach am Inn

Tel.: +49 (0) 8571 7017
Fax: +49 (0) 8571 7018
Mail: info@innakademie.de
Aktionen

20 Jahre Innakademie!

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.


Fördermöglichkeiten:

Bildungsgutschein

 

Unsere aktuellen Maßnahmenummern der Agentur für Arbeit lauten:
Berlin: 922 0020 2017
Cham: 743 0052 2017
Erlangen: 729 0041 2017
München: 843 1105 2017
Potsdam: 039 0164 2017
Simbach: 835 0034 2017
Bitte reichen Sie Ihren Bildungsgutschein rechtzeitig vor Kursbeginn bei unserer Verwaltung in Simbach am Inn ein.

Bildungsscheck Land Brandenburg

Bitte informieren Sie sich telefonisch unter der Bildungsscheck-Hotline 0331 6002 333 oder im Internet unter www.bildungsscheck.brandenburg.de.
 
INN AK Innakademie GmbH, 2006 | Stand: November 2017 | AGB | Impressum